5 × zwei =

dreizehn − 4 =

Ob Krisenzeiten oder nicht – es gibt viele Fragen, die sich Eltern mit kleinen Kindern immer wieder stellen: Welche Betreuung passt zu meinem Kind? Was macht eigentlich eine gute Kita aus – und was kann man dort alles erleben? Wie können Fachkräfte und Eltern dazu beitragen, dass der Nachwuchs eine selbstbestimmte und glückliche Kita-Zeit erlebt? Anhand von Praxisbeispielen, Expertengesprächen und Tipps beantwortet unser Elternportal wichtige Fragen rund um das Thema Kita. In dieser Q&A-Beitragsreihe greifen wir fünf Themen auf, die Mütter und Väter am meisten beschäftigen. Welche Themen das sind, haben wir bei einer Auswertung der Online-Anfragen und meistbesuchten Artikel unseres Elternportals herausgefunden.

Teil 1: Wie soll unser Kind betreut werden?

Informationen rund um den Start ins Kita-Leben

Der erste Schritt zur Kindertagesbetreuung ist ein sehr großer für Kinder und Eltern. Verständlich, dass sich Mütter und Väter im Vorfeld viele Gedanken dazu machen. Jeder hat eine andere Vorstellungen davon, was eine gute Kita ausmacht. Einige Fragen stellen sich jedoch viele:

Wie und wo ist unser Nachwuchs am besten aufgehoben?

Die beste Antwort auf diese Fragen finden Eltern, wenn sie auf die individuellen Bedürfnisse ihres Nachwuchses schauen. Wenn er sich in der Nähe von Erwachsenen besonders wohlfühlt, ist eine Tagesmutter oder ein Tagesvater vielleicht das Richtige. Denn dort werden üblicherweise nicht mehr als fünf Kinder von einer Person betreut (= Fachkraft-Kind-Schlüssel). Freut sich das Kind hingegen über viele Spielgefährten und ein großes Spiel-Umfeld, ist eine Kindertagesstätte besser geeignet. Eine Nummer kleiner als Kitas sind Elterninitiativen. Diese erfordern – wie der Name schon sagt – allerdings auch mehr Engagement und Selbstorganisation der Eltern.

Welche Rolle spielt das Kita-Konzept?

Kitas sind generell von Haus zu Haus, von Kommune zu Kommune und sogar von Bundesland zu Bundesland ganz unterschiedlich organisiert. Derzeit kommt noch ein weiterer Faktor hinzu: „Es kann sein, dass der Alltag in den Einrichtungen aufgrund der Corona-Pandemie nochmal anders organisiert ist als sonst“, sagt Erzieherin und Bildungswissenschaftlerin Julie Merkel aus dem Expertenteam der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. „Eltern sollten sich informieren, wie und nach welchem pädagogischen Konzept die Kita normalerweise und in Krisenzeiten arbeitet. Denn bestimmte pädagogische Ausrichtungen, wie beispielsweise die Offene Arbeit, können bei Hygienemaßnahmen nicht in ihrer eigentlichen Form oder nur eingeschränkt gelebt werden.“

Wie gelingt die Eingewöhnung am besten?

Haben die Eltern dann den begehrten Betreuungsplatz ergattert, steht die Eingewöhnung an. „Die Einrichtungen haben für die ersten Wochen bestimmte Konzepte, die unter anderen auch einen engen Kontakt und Austausch zwischen Fachkräften, Eltern und Kind beinhalten“, erklärt Julie Merkel. „Daher sollten sich Mütter und Väter vor der Eingewöhnung direkt bei den Einrichtungen über das Vorgehen während und nach Corona erkundigen.“ Klar ist schon mal eines: Es braucht manchmal etwas Geduld, bis sich die Kinder an den neuen Betreuungsalltag gewöhnt haben, doch schon nach einigen Wochen sind die allermeisten gut in ihrer Kita angekommen.


Alle Fragen, die sich Eltern rund um den Kita-Alltag stellen, beantworten wir im zweiten Teil unserer Q&A-Beitragsreihe .

Viele Eltern fragen sich auch, wie die Kita-Zeit ihre Kinder prägt. Antworten darauf finden Sie in Kürze im dritten Teil unserer Q&A Beitragsreihe.


Linktipps zum Thema:

Kita-Qualität aus Elternsicht

Was ist Eltern bei der Suche nach Kitas und bei der Beurteilung von Einrichtungen wichtig? Eine Bundeselternsprecherin hat es uns verraten.

Kita-Organisation und Kita-Konzepte

Warum Eltern wissen sollten, wie Kita organisiert ist und welches pädagogische Konzept dort gelebt wird.

Alternativen zum Kindergarten

Kleinere Kinder-Gruppen gibt es in Elterninitiativen oder bei Tagesmütter und Tagesvätern. Hier geht’s zu unserer Checkliste für die Suche nach der richtigen Kindertagespflege.

Alles zur Eingewöhnung

Eltern und Fachkräfte können gemeinsam für eine gute Eingewöhnung sorgen: Hier geht es zu den Tipps. Wie sich die Corona-Pandemie auf die Eingewöhnung auswirkt, erfahren Sie hier.

Wie viele Betreuende pro Kind?

Welche Faktoren beeinflussen den Personal- oder Fachkraft-Kind-Schlüssel und was bedeutet das eigentlich für das Kind? Und wie viele Kinder betreut eine Tagesmutter?