6 + 20 =

vierzehn + sechs =

Ein wichtiger Grundstein für Demokratiebildung im jungen Alter ist die Erfahrung, dass jeder Mensch eine Stimme hat, die gehört werden sollte und dass man schon als Kind etwas bewegen kann – wenn die Erwachsenen einen nur lassen. Schließlich sind freie Meinungsäußerung und Beteiligung anerkannte Kinderrechte. In diesem Sinne setzt sich der KTK-Bundesverband, Kooperationspartner von Rund um Kita beim Schwerpunktthema „Demokratie in Kinderschuhen“, für Mitbestimmung und Vielfalt in seinen Kitas ein. Mitglied in diesem Verband ist auch die Katholische Kindertagesstätte St. Hildegard in Worms-Abenheim, eine der Nominierten für den Deutschen Kita-Preis 2019. Wir haben die Kita besucht und uns von den Kindern auf einem Rundgang zeigen lassen, in welchen Situationen sie selbstständig entscheiden können.

Neben der Perspektive der Kinder wollen wir auch die der Fachkräfte aufzeigen. Deshalb berichten hier die Kita-Leitung Frauke Gärtner und ihre Vorgängerin Yvonne Emmel (gerade in Elternzeit) anhand gemeinsamer Anekdoten aus dem Kita-Alltag, wie das Team die Selbstständigkeit und Selbstwirksamkeit der Kinder erlebt und fördert. Etwa, indem sich die Kolleginnen und Kollegen in Feedback-Gesprächen gegenseitig ermutigen, die Kinder bestimmte Dinge allein machen zu lassen – auch wenn dies in den Jahren zuvor vielleicht durch das Personal erledigt oder organisiert wurde. Und siehe da – die Kinder können oft viel mehr, als sie selbst oder die Erwachsenen denken. Dabei wird deutlich: Die wahre Größe der Kinder zeigt sich vor allem in kleinen Momenten.

Und wie erleben die Eltern das?

Nicht nur die Erzieherinnen, sondern auch die Eltern der Kinder, die die Katholische Kindertagesstätte St. Hildegard besuchen, erleben die Selbstständigkeit ihrer Kinder in vielen kleinen Momenten. Hier erzählt eine Mutter in unserem Whatsapp-Interview davon.

Das Projekt „Demokratie in Kinderschuhen. Mitbestimmung und Vielfalt in katholischen Kitas“ des KTK-Bundesverbandes ist Teil des Kooperationsprojekts „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“. Es wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesfamilienministerium gefördert.

Weitere Beiträge zum Thema Demokratie in der Kita:

Demokratie in der Kita

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen