Wir erkundigen uns in einer Umfrage bei ehemaligen Kita-Kindern aus verschiedenen Generationen: Was ist deine schönste Kita-Erinnerung? Was habt ihr damals erlebt?

Teil 5 der Umfrageserie: Plötzlich verheiratet

Jan, Gymnasiallehrer, 41 Jahre.

„Bevor ich selbst in die Kita gegangen bin, durfte ich meinen großen Bruder einmal dorthin begleiten. Viele Kinder aus seiner Gruppe wollten mit mir spielen, darauf war er sehr stolz. Er fühlte sich für mich verantwortlich und saß wie ein kleiner König am Tisch. Davor eine lange Reihe von Jungen und Mädchen, die er fachmännisch auswählte: ‚Du darfst mit ihm spielen… du nicht… du darfst…‘. Ich war beeindruckt – vom Organisationstalent meines Bruders und vom Interesse der großen Kinder an einem Zwerg wie mir.
Als Kita-Kind habe ich dann gerne Rollenspiele gemacht. Einmal spielten wir ‚Hochzeit in der Kirche‘ und ich war der Organist, das wollte ich als Kind unbedingt werden. Weil uns für das Spiel aber der Bräutigam fehlte, musste ich diese Rolle auch noch mit übernehmen. Und schwupps… war ich Organist und verheiratet mit einem Kind aus der Nachbarschaft.“

 

Hier geht’s  zu weiteren Erinnerungen:

Teil 1: Die Puppentaufe

Teil 2: Schweine im Kindergarten

Teil 3: Das riesige Spinnennetz

Teil 4: Die Räuberfalle

Teil 6: Süßigkeiten zum Mittagsschlaf?

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen