Was möchtest du tun? Was findest du nicht so gut? Die Wünsche und Beschwerden der Kinder und der Eltern der Katholischen Kita St. Sebastian in Eppertshausen, der Kita des Jahres 2019, werden ernstgenommen – und auch nicht vergessen (=> Kindorientierung). Denn jede Gruppe hat zwei Pinnwände oder zwei Boxen: Eine für Wünsche und eine für Beschwerden. Hier können die Kleinen jederzeit kundtun, was sie beschäftigt. Jedes Kind hat eigene Methoden und Wege, sein Anliegen auszudrücken, bei Bedarf auch mit Unterstützung von Fachkräften und anderen Kindern.

Bildergalerie: Was wünschen sich die Kinder? Was passiert mit den Wünschen?

Veronique Braun, die stellvertretende Leiterin der Einrichtung, zeigt uns – natürlich mit dem Einverständnis der Kinder – in der folgenden Fotogalerie einige der Wünsche und erzählt uns, was daraus geworden ist:

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Mindestens einmal in der Woche schaut das Personal auf die Wände und in die Boxen, erzählt Veronique Braun. Den Briefkasten für die Wünsche und Beschwerden der Eltern hat sie für die Rund-um-Kita Redaktion ebenfalls überprüft – doch weil dieser in den letzten Wochen leer war, gibt es hierzu kein Foto.

Einen Zettel der Eltern, den das Personal schon vor längerem aus diesem Briefkasten gefischt hat, war eine Beschwerde über das ständige Suchen nach Dingen, die die Kinder in der Kita verloren haben (z. B. Hausschuhe, Mützen, Spielzeuge). Daraufhin wurde eine Fundkiste im Flurbereich aufgestellt, in der die Eltern nun jederzeit nach vermissten Dingen ihrer Sprösslinge stöbern können.

Nicht alle Wünsche werden wahr – aber ernst genommen

Normalerweise werden die Wünsche und Beschwerden zunächst in der Gruppe besprochen, danach auch oft noch im Team. Meistens kommen die Kinder, Eltern und Erzieherinnen gemeinsam zu einer Lösung oder zu einem Kompromiss, berichtet Veronique Braun. Doch nicht immer werden alle Wünsche wahr: „Ein Kind wollte unbedingt mal nach Ägypten fliegen“, erinnert sich Veronique Braun schmunzelnd. „Das konnten wir natürlich nicht machen – aber es ist eine wunderbare Projektwoche zum Thema Ägypten daraus geworden.“

Auch interessant:

Ein Chat über… den Umgang einer Kita mit Lob und Kritik

Unsere Whatsapp-Serie: Wie eine Kita aus Siegburg das Feedback der Kinder und Eltern einholt, dazu chatten wir hier.

Erzieher und Erzieherinnen sind so viel mehr…

Die Fachkräfte sind wahre Tausendsassas – welche Aufgaben sie im Kita-Alltag ausüben, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Angebote für alle: Kita-Eltern spielend einbeziehen

Reportage: Wie Eltern ein Gespür für das Kita-Leben bekommen, auch wenn sie keine Zeit für Info-Abende haben.

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen