Um den Personalschlüssel in Kitas zu berechnen, wird die vertraglich vereinbarte Wochenarbeitszeit des pädagogischen Personals zu den vertraglich vereinbarten wöchentlichen Betreuungsstunden der Kinder einer Kita-Gruppe in Beziehung gesetzt (Vollzeitäquivalent).

Wie dann die reale Fachkraft-Kind-Relation in einer Kita-Gruppe ausfällt, wird im Alltag von vielen weiteren Faktoren beeinflusst. Diese beziehen sich entweder auf die Kinder, auf die Fachkräfte oder auf die Einrichtung:

Wie wird der Personalschlüssel im Kita-Alltag spürbar?
  Was steckt hinter diesen – notwendigen – „Zahlenspielen“? Wie lassen sich diese an konkreten Dingen im Kita-Alltag festmachen?

Was der Personalschlüssel für Kinder, Eltern und Fachkräfte bedeutet, lesen Interessierte hier.

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen