dreizehn − zwölf =

zwei × zwei =

Am Tag der Kinderbetreuung bedankte sich der deutschlandweit aktive Kita-Träger FRÖBEL auf besondere Art bei seinen rund 4.000 Beschäftigten: Mit einer Sonderzahlung von 500 Euro würdigte er ihren Einsatz während der Pandemie: „Corona hat deutlich gemacht, wie wichtig die Arbeit von Kita-Fachkräften ist, damit Deutschland nicht stillsteht. Ihre größte Leistung für unsere Gesellschaft besteht aber darin, dass sie die Belange der Kinder ernst nehmen, für sie eintreten und dafür sorgen, dass sie ihre Talente voll entfalten können“, sagt FRÖBEL-Geschäftsführer Stefan Spieker. „Ihre Arbeit ist mehr als nur ein Job. Deshalb verdienen sie auch mehr als ein bloßes Dankschön.“

Foto: FRÖBEL e. V.

Anlässlich des Aktionstages fanden in vielen FRÖBEL-Kitas besondere Aktionen statt: So wurden die Kita-Beschäftigten bereits beim Betreten ihrer Einrichtung von bunten Danke-Plakaten begrüßt. Gemeinsam mit den Kindern dachten sich kooperierende Kunst- und Kulturschaffende zudem in zahlreichen Einrichtungen besondere Aktionen aus, darunter ein Mitmach-Konzert, ein Figurentheater, eine Druckwerkstatt für Kinder und selbstbebastelte Piñata-Herzen im Garten.

Hier berichtet der Träger ausführlich über den Aktonstag.