Fünf Kitas und fünf lokale Bündnisse für frühe Bildung wurden am 2. Mai mit dem Deutschen Kita-Preis ausgezeichnet. Das Familienzentrum Ludwig-Uhland-Straße aus Maintal darf sich nun „Kita des Jahres 2018“ nennen. Die Projektgruppe Quartiersbildungszentrum Blockdiek aus Bremen wurde zum Erstplatzierten in der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ gekürt. Informationen zu allen weiteren Preisträgern und zur großen Preisverleihung in Berlin finden Sie hier.

Prominente Redner und Laudatoren feierten die Preisträger 2018 (© DKJS / Alexander Janetzko)

Eltern konnten Vorschläge machen und online mit abstimmen

Interessierte konnten sich bis Mitte April die Video-Portraits der Finalisten anschauen und auf der Website des Eltern Magazins für ihren Favoriten abstimmen. Über 50.ooo Menschen hatten diese Möglichkeit genutzt. Das Ergebnis des Online-Votings floss als eine Stimme in das abschließende Jury-Urteil ein. Bereits in der Startphase des Wettbewerbs hatten Eltern die Gelegenheit zur Mitwirkung: Sie schlugen Kitas oder lokale Bündnisse für den Preis vor. Aus den über 260 eingegangenen Empfehlungen hat die Redaktion interessante Zitate zusammengestellt, die die Vielfalt guter Qualität zeigen.

Der Deutsche Kita-Preis ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Karg-Stiftung, Porsche und dem Didacta-Verband. Darüber hinaus wird der Preis von einem breiten gesellschaftlichen Bündnis unterstützt.

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen