Jetzt gilt es Daumen drücken für 25 Kitas und 15 lokale Bündnisse für frühe Bildung. Denn sie haben sich dieses Jahr um den Deutschen Kita-Preis beworben und sind jetzt eine Runde weiter. Sie haben sich gegen rund 1.600 andere Einrichtungen und Initiativen durchgesetzt.

Auswahlprozess geht weiter

Die Nominierten können nun darauf hoffen, im Mai 2019 eine der begehrten Trophäen mit nach Hause zu nehmen. Zunächst einmal haben die Kitas und Bündnisse aber die Gelegenheit, ihre Stärken in Präsentationen und Telefoninterviews darzustellen. Entscheidend für den weiteren Auswahlprozess ist zum Beispiel, wie sie die Kinder in den Mittelpunkt ihrer pädagogischen Arbeit stellen oder wie Eltern mitwirken können. Zudem spielt es eine Rolle, wie das Personal aus Erfahrungen lernt und die Nachbarschaft oder die umliegende Region in die Arbeit einbezieht. Hier gibt es weitere Infos und eine vollständige Liste aller nominierten Kitas und Bündnisse.

Wir haben dieses Jahr gewonnen!
Wie sie von der Auszeichnung erfahren haben und warum ihr Familienzentrum den ersten Deutschen Kita-Preis verdient hat, erzählen die Eltern der diesjährigen Gewinner-Kita in einem Interview.

Wir verwenden Cookies, um einen guten Webservice zu ermöglichen und erfassen Ihr Surfverhalten, um unser Angebot noch besser zu machen. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen