10 − sieben =

sieben + 17 =

In unserer neuen Beitragsserie nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch das bunte Kita-Jahr.  

Teil 1:

Neuanfang im September

Foto: DKJS / F. Schmitt.

Was jetzt ansteht:

Wenn auch im letzten Bundesland die Sommerferien zu Ende gehen, beginnt das neue Kita-Jahr. Neue Kleinkinder werden behutsam in ihre Gruppen eingewöhnt und auch so manche „alten Hasen“ brauchen eine Weile, bis sie sich wieder in den Kita-Alltag eingefunden haben. Etwa, weil sie im Urlaub oder wie zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie lange zuhause waren. Das Kita-Team setzt nun alles daran, dass alle Kinder sich in ihren Gruppen wohl fühlen und zu einer neuen Gemeinschaft zusammenwachsen. Auf Elternabenden erhalten Mütter, Väter oder andere Bezugspersonen Informationen über das, was für ihre Kinder und sie selbst in den kommenden Wochen und Monaten wichtig ist.

Wie Sie teilhaben können:

Begleiten Sie eine mögliche Eingewöhnung ihres Kindes bewusst und nutzen Sie die Informationsangebote der Kitas sowie die Tür-und-Angel-Gespräche, um einen guten Draht zu den Kita-Fachkräften herzustellen oder zu bewahren. Und egal ob Sie nun als Elternsprecher fungieren oder der Kita „einfach so“ Ihre Unterstützung anbieten – von Ihrem Engagement profitieren die Kinder und Fachkräfte in jedem Fall.


Verfolgen Sie hier regelmäßig, welche Feste und Aktionen gerade in den Kitas anstehen – der nächste Beitrag folgt im kommenden Monat.

Auch interessant:

Bildungsorte außerhalb der Kita

Hätten Sie es gewusst? – Auch an diesen, mitunter ungewöhnlichen Orten kann Bildung im Kita-Kontext stattfinden. Hier geben wir fünf Beispiele.

Was Eltern über die Kita wissen wollen

Wie soll das Kind betreut werden und wie sieht der Kita-Alltag aus? Hier finden Sie alle fünf Beiträge unserer Q&A-Artikelserie auf einen Blick.

Corona: Wie geht es den Kindern?

Die Pandemie brachte auch für die Kinder viele Herausfoderungen mit sich. Wie erging es ihnen in dieser Zeit? Wir haben eine Expertin gefragt.