Die Integration von Kindern mit Fluchthintergrund stellt Kitas vor große Herausforderungen: Wie lassen sich Sprachhürden überwinden? Was ist bei der Eingewöhnung zu beachten? Und wie können Kitas die Arbeit mit Kindern und Eltern aus anderen Kulturen gut gestalten? Mit dem Programm WillkommensKITAs stärkt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) pädagogische Fachkräfte für ihre Arbeit mit Kindern aus geflüchteten Familien.

Gesucht werden sächsische Kitas, die ab 2018 am Programm WillkommensKITAs teilnehmen möchten. Sie erhalten eine Einrichtungsbegleitung, bedarfsorientierte Fortbildungen und haben auf Netzwerktreffen die Gelegenheit zum Austausch und Voneinanderlernen. Die ausgewählten Einrichtungen werden jeweils drei Jahre lang begleitet. Bewerbungen können bis zum 24. November an unsere Regionalstelle in Sachsen geschickt werden.

Das Transferprogramm WillkommensKITAs der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) wird gefördert durch die Auridis gGmbH.

zur Bewerbung