Am Morgen muss es schnell gehen – duschen, Frühstück vorbereiten, Kind wecken, Outfit-Fragen klären, Zähne putzen und ganz nebenbei noch eine Brotbox für die Kleinen füllen. Und das alles vor 8.00 morgens. Respekt, wer es da noch schafft sich täglich ein kreatives und gesundes Kitamenu auszudenken. Das Thema Brotbox ist ist nicht umsonst häufig kopfschmerzbelastet. Neben der Frage, ob das Kind überhaupt mal mit einer leer gegessenen Box nach Hause kommt, beschäftigt häufig vor allem die Frage, wie man sie am besten füllen soll. Was geht schnell? Was gehört rein? Was macht Freude?

Energy Balls sind ein gesunder und leckerer Snack © Julia Radtke

Ich persönlich habe mir angewöhnt so viel wie möglich im Voraus zu planen. So koche ich grundsätzlich immer eine Portion mehr, um etwas Vorrat zu haben. Am Wochenende backe ich beispielsweise gerne ein Bananenbrot, bereite kleine Zucchini-Bites und Energy-Balls vor, die wir die gesamte Woche als Snack parat haben. Am Abend kann man ein Bircher Müsli ansetzen, das man am Morgen nur noch schnell mit in den Rucksack gibt. Durch diese kleinen Arbeiten im Vorfeld spart man am Morgen nicht nur wertvolle Minuten, sondern beugt auch der Gefahr vor, immer wieder das selbe Käsebrot und eine Banane in die Kita zu geben.

Neben der zeitlichen Herausforderung steht natürlich auch immer die Frage nach dem WAS?

Am einfachsten ist es, wenn man folgende Lebensmittelgruppen beachtet und sie einmal wie eine Checkliste durchgeht:

  • Kohlenhydrate, z.B. Brot, Reis, Haferflocken
  • Proteine, z.B. Käse, Joghurt, Hülsenfrüchte
  • Obst
  • Gemüse
  • ein süßer Snack, denn wer würde sich nicht darüber freuen?

So kann man sicher gehen, dass die Kleinen alle Nährstoffe und Vitamine bekommen, um Power für den anstrengenden Kitaalltag zu haben.

Auch interessant:
Was erleichtert Kindern und Eltern den Start in der Kita und in der Kindertagespflege? Zwölf Praxis-Tipps zur Eingewöhnung. Was war dein schönstes Kita-Erlebnis? Woran sich Erwachsene noch nach Jahrzehnten erinnern: Hier geht’s zur Umfrage. Wie war das bei dir, Oma? Wie drei Generationen ihre Kita-Zeit in Erinnerung haben und was heute anders ist als früher, lesen Sie hier.

 

Doch gesund hin oder her, wenn der Inhalt der Brotbox keine Freude bereitet, dann kommt sie ohne einen Happen angerührt zu haben, gnadenlos nach Hause zurück. Geruch, Farbe und Textur spielen eine entscheidende Rolle, wenn es um Erfolg oder Misserfolg geht.

  • Geruch, z.B. duftet ein Rosenkohl vom Vorabend, nicht unbedingt einladend, wenn man die Brotbox öffnet
  • Farben, z.B. sehen orangene Karottensticks mit Humus und grüne Weintrauben bunt und fröhlich in der Brotbox aus.
  • Textur, z.B. Fingerfood, weiche Happen, knackige Snacks und Dips

 

© S. Kaya

Rezeptidee für klein und groß

Ein tolles Rezept, welches mein Sohn Flynn und ich gleichermaßen lieben, sind Energy-Balls. Sie schmecken wie eine Süßigkeit, sind aber eigentlich ein richtiger Power-Snack. Tatsächlich sind Energy-Balls nicht nur als Snack in der Kita super geeignet, auch ich habe immer 2-3 Stück in meiner Handtasche dabei. Sie helfen wunderbar über mein obligatorisches Nachmittagstief hinweg und helfen außerdem bei dem kleinen Hunger zwischendurch. Wir lieben sie mit Medjool-Datteln, Nüssen, Kokos und Schokolade. Aber man kann sie auch ganz leicht nach seinen persönlichen Vorlieben anpassen.

Rezept Energy Balls

7-8 Medjool-Datteln entsteint

1 EL Mandelmus

60 g Walnüsse

2 EL Kokosflakes

1 EL Rohkakao-Pulver

4 EL Kokosflocken

nach Belieben: Hanfsamen, Chia-Samen, Kakonibs, ….

Die Datteln in eine Küchenmaschine geben und für 20 Sekunden mixen.
Nun die restlichen Zutaten, bis auf die Kokosflocken, dazugeben und mixen bis eine halbwegs homogene Masse entstanden ist. Ein paar Stücke sind durchaus erlaubt.
Etwa einen gehäuften TL der Masse jeweils zu einer Kugel formen und in den Kokosflocken „panieren“.
In einem luftdichten Gefäß aufbewahren. Im Kühlschrank bleiben sie noch länger frisch.

Information

Sie möchten auch einen Gastbeitrag schreiben?

Kindertagesbetreuung ist so vielseitig wie die Kinder und ihre Familien. Um Qualität in Kitas und in der Kindertagespflege aus verschiedenen Perspektiven darzustellen, sucht die Redaktion von rund-um-kita.de Gastautorinnen und -autoren sowie Bloggerinnen und Blogger, die ihre Sicht der Dinge zu den Themenschwerpunkten der Website schildern. Hier finden Interessierte die redaktionellen Richtlinien für Gastbeiträge.

Haben Sie Themenvorschläge oder Anmerkungen? Wir freuen uns über Ihre E-Mail oder einen Anruf unter 030-25 76 76 723.